16. Kongress Armut und Gesundheit

Wie können Ressourcen armer und ausgegrenzter Menschen verbessert werden? Welche Handlungsspielräume benötigen Menschen, um ein gutes und gesundes Leben führen zu können? Diese Fragen stehen im Zentrum der mehr als 80 Workshops und Diskussionsforen des 16. Kongress Armut und Gesundheit am Freitag, 3. Dezember, und am Samstag, 4. Dezember 2010, in Berlin. 2.000 Teilnehmende aus Wissenschaft, Politik, Verbänden und Praxis beraten unter dem Motto „Verwirklichungschancen für Gesundheit“ Strategien, um die Gesundheitschancen sozial benachteiligter Menschen zu verbessern. Erkenntnisse der Präventions- und Versorgungsforschung werden ebenso diskutiert wie innovative Praxisprojekte und partizipative Ansätze der Gesundheitsförderung.

Sie können sich gleich hier online zum Kongress anmelden.

Ein Gedanke zu „16. Kongress Armut und Gesundheit

  • 25. November 2010 um 16:31
    Permalink

    Guter Post. Bestimt keine schlechte Sache, sich damit näher auseinander zusetzen. Werde auch die nächsten Artikel lesen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.