630.000 Ernährungsführerscheine ausgestellt

Das im Rahmen von „IN FORM – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ vom BMEL geförderte Unterrichtskonzept des aid infodienst e.V. ist sieben Jahre nach seinem Start erfolgreicher denn je und inzwischen als wichtiger Baustein zur Ernährungsbildung an deutschen Grundschulen etabliert, berichtete der BMEL-Pressedienst jüngst. Vielerorts werden die Lehrkräfte von Fachfrauen des Deutschen LandFrauenverbandes unterstützt. Der Ernährungsführerschein ist ein fertig ausgearbeitetes Unterrichtskonzept, das alle notwendigen Informationen für die Lehrkraft sowie Kopiervorlagen, Elternbriefe, Prüfungsfragebögen und Führerscheindokumente enthält. Alle Kinder, die die schriftliche und die praktische Prüfung bestanden haben, bekommen das Führerschein-Dokument verliehen.

Der aid-Ernährungsführerschein

DNSV meint dazu: Von den ca. 8. Millionen Schülern in Deutschland besitzen – nach sieben Jahren – damit schon 630.000 einen Ernährungsführerschein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.