Bedarf an Kita-Plätzen auch in sächsischen Mittelstädten

In Sachsen steigt inzwischen auch in vielen Mittelstädten der Bedarf an Kita-Plätzen. Das ergaben Recherchen von MDR AKTUELL. So erklärte das Jugendamt des Landkreises Meißen, die Kreisstadt wachse seit zehn Jahren wieder. Deshalb plane man drei neue Einrichtungen mit 280 Plätzen. Zudem versuchten viele Eltern aus Dresden, ihre Kinder in den Nachbarstädten wie Meißen unterzubringen. Die Stadt Zwickau teilte mit, seit dem Jahr

2014 rund 440 neue Plätze aufgebaut zu haben. Das seien mehr als gebraucht würden. 60 Plätze seien noch frei. Laut Statistischem Landesamt steigen derzeit in allen sächsischen Kreisen und kreisfreien Städten die Geburtenzahlen. Ausnahmen sind lediglich der Erzgebirgskreis und der Landkreis Görlitz.

Quelle: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK