Deutscher Schulleiterkongress 2013: Schule ist kein Mikrokosmos Vielfältige Themen und Referenten

76 nationale und internationale Top-Referenten, 49 Praxisforen und 16 Hauptvorträge – das sind die Eckdaten des zweiten Deutschen Schulleiterkongresses DSLK 2013. So umfangreich und abwechslungsreich wie die Referenten ist auch das Themenangebot. Es reicht von Gesundheitsbildung über Managementkonzepte bis hin zu klassischen didaktischen Aufgabenstellungen wie der Unterrichtsentwicklung. Gemeinsam mit den Experten diskutieren Schulleiter und schulische Führungskräfte vom 7. bis 9. März 2013 in Düsseldorf Ideen und praxisnahe Konzepte für eine bessere Bildung und bessere Schule. 

Wenn der Sternekoch Johann Lafer und die Kapazität für Körpersprache Prof. Samy Molcho gemeinsam mit dem Leiter des Instituts für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie Prof. Dr. Stephan Huber auf einem Kongress sprechen, dann geht es tatsächlich um den beruflichen Alltag von schulischen Führungskräften und die Schule von morgen. Denn Schule ist kein isolierter Mikrokosmos. Die Aufgaben, die Schulleiter erfüllen müssen, werden immer komplexer: Sie sind immer mehr auch Controller, Manager, Ernährungsexperten und Personalreferenten. Der Carl Link Verlag und der Verband Bildung und Erziehung (VBE) wissen als Veranstalter des DSLK 2013 um die wachsenden Herausforderungen von schulischen Führungskräften. Auf dem DSLK 2013 können Schulleiter und schulische Führungskräfte aus 49 Praxisforen, 16 Hauptvorträgen und sechs Preworkshops ihr individuelles Programm für ihre individuellen Frage- und Problemstellungen erstellen. Zudem können sie sich von neuen Themen und Impulsen inspirieren lassen. Dieses Kongressangebot ist einzigartig im deutschsprachigen Raum. Und alles, um die Schule von morgen zukunftssicher zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.