DNSV Botschafter Johann Lafer wird 60

Ein Leben für den Geschmack so seine Lebensphilosophie. Johann Lafer wurde am 27. September 1957 in St. Stefan im Rosental/Steiermark geboren. Er macht eine Kochlehre in Graz. 1977 ging  er nach Berlin Viele internationale Stationen folgen.  1984 tritt er erstmals im Fernsehen auf. Weitere Auftritte, eigene Kochsendungen und Rezeptbücher folgen. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Guldental. Zur Zeit ist sein Restaurant Le Val d’Or unter anderem mit einem Stern im Guide Michelin und 16 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet. Lafers Zweitrestaurant in der Turmstube der Stromburg, das Bistro d’Or, wurde vom Gault Millau mit 14 Punkten bewertet. Seit 20010 ist er „Genussbotschafter Österreichs“. Im selben Jahr wurde er mit dem Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet. Im Wintersemester 2009/2010 war er Lehrbeauftragter an der Hochschule Fulda im Fachbereich Ökotrophologie. Seit dieser Zeit engagierte sich Lafer für eine gesunde und nachhaltige Schulverpflegung im Rahmen seines Projektes food@ucation. Er war Betreiber der Schulmensa im Gymnasium am Römerkastell, Bad Kreuznach, die 2013 mit dem Goldenen Teller des DNSV ausgezeichnet wurde. 2015 erhielt er den Goldenen Teller für sein Lebenswerk in Sachen Schulverpflegung. Das DNSV gratuliert und wünscht Gesundheit und Schaffenskraft für zukünftigen Aufgaben in Sachen des guten Geschmacks. 

neue Homepage Johann Lafers