Foodwatch: Wir lassen Nestlé die Ausreden nicht durchgehen!

Foodwatch: “ mehr als 10.000 Verbraucher haben sich in nur einer Woche über Nestlés zuckrige Kinder-Frühstücksflocken beschwert. Konzernchef Gerhard Berssenbrügge antwortete persönlich: Unsere Frühstücks-Cerealien sind keine Süßigkeiten, sondern ein vollwertiger Start in den Tag.“ Mit dieser Einschätzung steht der Nestlé-Chef allerdings ziemlich alleine da. Vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte bis zur Deutschen Gesellschaft für Ernährung – Experten sind sich einig: Allenfalls sehr wenig oder gar nicht gesüßte Flocken eignen sich als Kinderfrühstück. Produkte mit rund einem Drittel Zucker hingegen sind schlicht Süßigkeiten.

Falls Sie noch nicht mitgemacht haben: Schreiben Sie jetzt direkt an Gerhard Berssenbrügge und fordern Sie Nestlé auf, keine Zuckerbomben als Kinderprodukte zu vermarkten:

www.foodwatch.de/aktion-nestle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.