Podiumsdiskussion in Leipzig: Gesunde Schülerspeisung

Podiumsdiskussion der Friedrich-Ebert-Stiftung in Leipzig, am 11.Oktober 2011. Der Trend zu Übergewicht und Fehlernährung bei Kindern und Jugendlichen nimmt bedenklich zu. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat ihre Mitgliedsstaaten aufgefordert, Strategien gegen Übergewicht und Fettleibigkeit zu entwickeln. Sport und bessere Ernäherung sind Schlagworte dieser Kampagnen. Besonders in der Schule soll das Essen lecker und gesund sein, dient eine ausgewogenen Ernäherung doch einer optimalen körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen. Empfehlungen von Ernährungsexperten werden in der Praxis jedoch nicht von allen Schulen beachtet.  Viele Verfechter einer gesunden Schülerspeisung sehen daher die Politik in der Verantwortung, einheitliche und bundesweite Standards einzuführen. Welche politischen Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden für eine tägliche, bezahlbare und vollwertige Kinder- und Schülerspeisung? Was ist am jetzigen Modell zu verbessern? Über diese und Ihre Fragen, wollen wir an diesem Abend diskutieren.

Teilnehmer der Diskussion:

Ronny Kanis, Amt für Jugend, Familie und Bildung der Stadt Leipzig

Dr. Michael Polster, Vorsitzender Deutsches Netzwerk Schulverpflegung e.V.

Rosemarie Schneider, Initiative „Netzwerk der Ess-Klasse“

Dr. Marlies Volkmer, Bundestagsabgeordnete der SPD

Anmeldung und Informationen:

Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Leipzig
Burgstraße 25
04109 Leipzig
Tel. 0341-9602160 und -9602431, Fax 9605091
E-Mail: lpzmail@fes.de

 

 

Ein Gedanke zu „Podiumsdiskussion in Leipzig: Gesunde Schülerspeisung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.