Gute Luft macht Schule: 11.000 Kreativ-Ideen aus ganz Österreich für bessere Luft in den Klassenzimmern und Schulmensen

Frei nach dem Motto: „Gebt den Kindern das Kommando“ initiierte die unabhängige Plattform MeineRaumluft.at mit Unterstützung des BMUKK den Luftsprung-Award 2013. Die Reaktion darauf war enorm: Mehr als 11.000 Schüler und Schülerinnen reichten ihre Ideen zur Verbesserung der Raumluft in Klassenzimmern ein. Plattformsprecher Thomas Schlatte präsentierte nun gemeinsam mit dem BMUKK, Schulärztinnen und Pädagoginnen die Gewinnerprojekte und ein weiteres Resultat der Plattform-Initiative: Im kommenden Schuljahr werden vom BMUKK neue Empfehlungen für Innenraumluft eingeführt.

Gemeinsam mit dem BMUKK hatte die Plattform „Meine Raumluft.at“ Schüler und Schülerinnen aus allen Bundesländern aufgefordert, sich für gesunde Raumluftqualität in den Klassen einzusetzen und in diesem Sinne ihre persönlichen Vorschläge mittels „Luftsprungpass“ einzusenden. Durch eine schriftliche oder zeichnerische Darstellung konnten die Kinder ihren Ideen „Luft machen“ und „Raum geben“. Die eingereichten Arbeiten wurden von einer Jury in Hinblick auf Kreativität, Gesamteindruck und Themen-Adäquanz beurteilt. Die Siegerprojekte wurden mit speziellen Luftpolster-Möbeln für das Klassenzimmer, sowie Raumluft-Messgeräten ausgezeichnet.

„Von der Theorie in die Praxis“ war und ist das Motto der Plattform, wenn es um das Thema Innenraumluft geht. Die Idee zu dem Wettbewerb entstand durch die alarmierenden Ergebnisse der Studie im vergangenen Herbst, die in über 1.000 Schulen durchgeführt wurde und zeigte, dass in den österreichischen Klassen „dicke Luft“ herrscht. In einem Großteil der Klassen war das Raumklima zu trocken und zu warm, die CO2-Werte zu hoch und die Anzahl der Luftionen zu gering. Den Zusammenhang von Raumluft, Gesundheit und Leistungsfähigkeit betonte auch die anwesende Schulärztereferentin, Dr. Gudrun Weber: „Die richtige Atemtechnik in einer mit Sauerstoff angereicherten Luft vertreibt die Müdigkeit und erhöht die Konzentrationsfähigkeit!“

Die Plattform „MeineRaumluft.at“ wird von Wissenschaft, Institutionen mit Bezug zum Thema Raumluft, Forschungseinrichtungen und Unternehmen getragen. MeineRaumluft.at ist eine unabhängige Plattform die sich zum Ziel gesetzt hat, die Öffentlichkeit in allen Fragen rund um das Thema „Gesunde Raumluft“ zu sensibilisieren und damit zu einer spürbaren Verbesserung der Raumluft in Innenräumen beizutragen. Die Plattform bietet umfassende Informationen zu den vielfältigen Zusammenhängen zwischen Gesundheit, Wohlgefühl und Leistungsfähigkeit mit der Qualität der Luft im geschlossenen Raum und bietet auch die Möglichkeit zum Austausch mit Experten aus Wissenschaft, Baukunde, dem medizinischen Bereich und dem Gesundheitssektor.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.