Kinder wünschen sich Kochen als Schulfach

Für eine aktuelle Forsa-Umfrage wurden 1.000 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren befragt. Demnach finden 70 Prozent der Kinder und Jugendlichen Kochen „interessant“, über zwei Drittel (69 Prozent) würden es gerne in der Schule lernen. Grundschüler und Gymnasiasten fänden Kochunterricht in einer eigenen Schulküche zu 78 bzw. 73 Prozent gut, bei den Haupt-, Real- und Gesamtschülern sind es 60 Prozent. Mädchen begeistern sich für diese Idee mehr als Jungen (71 vs. 66 Prozent). Doch tatsächlich geben nur 20 Prozent der Schüler an, bereits in einer Schulküche kochen gelernt zu haben. 86 Prozent der Schüler bevorzugen den praktischen Weg, wenn es ums Thema Ernährung geht. Erklärt der Lehrer nur die Theorie, wird darüber im Unterricht gesprochen oder darüber gelesen, begeistert dies nur 14 Prozent. Besonders praxisaffin sind die befragten Sekundarschüler (aus Haupt-, Real- und Gesamtschulen) mit 88 Prozent.  82 Prozent der Kinder achten laut Umfrage auf eine gesunde Ernährung und essen zu Hause meist frisch gekochtes Essen. 10 Prozent der Befragten essen am häufigsten belegte Brote, nur 6 Prozent nehmen Fertiggerichte. Für die Mehrheit (80 Prozent) ist es wichtig, regelmäßig mit ihrer Familie zu essen. 20 Prozent gaben an, das sei ihnen egal.

Was das DNSV schon immer fordert: Eltern wollen praktische Ernährungsbildung für ihre Schulkinder

LandFrauen wollen Ernährungsbildung in Vernetzung mit der Schulverpflegung

DNSV fordert verpflichtendes Schulfach

 

2 Gedanken zu „Kinder wünschen sich Kochen als Schulfach

  • 11. Oktober 2012 um 11:53
    Permalink

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    als ausgebildete Diätassistentin und angehende Ernährungswissenschaftlerin habe ich mich schon seit längerem mit dem Thema der Ernährungsbildung im Schulalter auseinander gesetzt. Derzeit schreibe ich meine Abschlussarbeit über ein Projekt zur Ausbildung eines nachhaltigen Nahrungsmittelwissens, kurz „AnNa“. Ich habe vor, dieses außerhalb der Schule aufzubauen, da ich bis heute von noch keinem Unterrichtsfach Ernährungsbildung gehört habe und ich bis heute auf keinen Versuch diesbezüglich gestoßen bin. Meiner Meinung nach ist es längst überfällig, ein solches Fach in den Grundschulen einzuführen. Leider weiß man gar nicht an wen man sich bei der Diskussion über dieses Thema wenden kann. Gerne würde ich mich daran beteiligen, denn durch meine Projektidee, die inhaltlich allumfassend ausgearbeitet ist und nicht „nur“ das Kochen und die Aufklärung über gesunde Ernährung thematisiert, könnte ich einen zukunftsweisenden Beitrag leisten. Vielleicht können Sie mir weiter helfen?

    Antwort
  • 11. Oktober 2012 um 12:10
    Permalink

    Sie wenden Sie sich an die Landfrauen, dort erarbeitet man zur Zeit einen Modellversuch dafür (Ad-Hoc-Ausschuss „Schulfach Hauswirtschaft).
    Ihr
    DNSV

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.