Essen und Ernährungsbildung in Rheinland-Pfalz

DNSV / EU / Kinderernährung c. Microsoft„Damit Kinder gesund und fit bleiben, brauchen sie eine gute Ernährung. Deshalb wollen wir dem Essen und der Ernährungsbildung in Kitas einen höheren Stellenwert einräumen“, erklärten Ernährungsministerin Ulrike Höfken und Kinder- und Jugendministerin Irene Alt letzte Woche  in Mainz. Die Ergebnisse einer  aktuellen Bertelsmann-Studie, wonach die Kita-Verpflegung in Deutschland mangelhaft sei, bestätige den Ansatz der rheinland-pfälzischen Ernährungspolitik: „Damit das Thema  gesunde und nachhaltige Ernährung im Konzept aller Kitas fest und dauerhaft verankert wird, haben wir vor zwei Jahren die Initiative ‚Kita isst besser‘ gestartet“, so Höfken. Seither sei das Beratungsangebot der Vernetzungsstelle Schulverpflegung sowie das EU-Schulobstprogramm auf Kitas ausgeweitet worden. Zudem habe das Land ein Coaching-Projekt für Kitas gestartet, die das Thema Ernährung zu ihrem Schwerpunkt machen und damit als Vorbild für andere Kitas dienen sollen. „Die große Resonanz auf unsere Angebote zeigt, dass das Bewusstsein für die Bedeutung guter Ernährung gestiegen ist und die Kitas bereit sind, ihre Konzepte entsprechend auszubauen“, so Höfken. Am EU-Schulobstprogramm nehmen neben den Grund- und Förderschulen inzwischen 1500 Kitas in Rheinland-Pfalz teil. Insgesamt 255.000 Kinder kommen so neben der wöchentlichen Extraportion Obst und Gemüse auch in den Genuss von mehr Ernährungsbildung. 200 weitere Kitas steigen ab September ein. Darüber hinaus haben 15 Kitas einen Coaching-Prozess durchlaufen: In Zusammenarbeit mit Ernährungsberaterinnen strickten sie ein individuelles Maßnahmenpaket zur Verbesserung  ihres Speiseangebots und ihrer Ernährungsbildung. 14 weitere Einrichtungen sind in den Prozess gestartet. Und auch die Nachfrage nach den Fortbildungsangeboten zur Ernährung, die von den Dienstleistungszentren Ländlicher Raum und der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung angeboten werden, steigt. Kinder- und Jugendministerin Irene Alt: „Gesunde Ernährung ist wichtig für das gesunde Aufwachsen unserer Kinder. Daher haben wir auch in unserem Landesprogramm Kita!Plus eine Säule diesem Thema gewidmet. Denn wir wünschen uns, dass Kinder und ihre Eltern auf den Geschmack guten Essens kommen“.

Ein Gedanke zu „Essen und Ernährungsbildung in Rheinland-Pfalz

  • 22. Juni 2014 um 21:36
    Permalink

    Viel Erfolg für Ihre Webseite,
    es ist wichtig was Sie Leisten beschäftige mich auch mit Ernährung.
    Mit freundlichen Grüßen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.