Mehr Geld pro Mahlzeit für die Schulmensa am Römerkastell

Mit der Aussage, dass mit 4 Euro pro Mahlzeit die Schulmensa am Römerkastell (Röka) auf Dauer betriebswirtschaftlich nicht betrieben werden könne, trat Sternekoch Johann Lafer eine kreisweite Diskussion über die Qualität und die Kosten des Essens in den Schulen los.ganzen Artikel lesen

 

Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz

 

Ein Gedanke zu „Mehr Geld pro Mahlzeit für die Schulmensa am Römerkastell

  • 10. September 2013 um 11:14
    Permalink

    Wir haben nach sieben Jahren das Schulcatering aufge-geben. Ein ganz wichtiger Aspekt beim Schulcatering ist unser Staat mit seinem Mehrwertsteuersystem !
    Schulcatering = 19% Mehrwertsteuer
    Tierfutter = 7% Mehrwertsteuer
    Catering in staatlichen Mensen = Mehrwertsteuerbefreit
    Catering an Schulen mit Fördermensen = Mehrwert- steuer reduziert bis befreit
    Hier fehlt doch jegliche Logig ! – oder ?
    In Deutschland ist die Mehrwertsteuer daher eine Märchensteuer ! – oder ?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.