Wasser gehört in die Schultasche

nmJe nach Alter liegt die benötigte Trinkmenge für Grundschüler laut Richtwerten der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) bei rund einem Liter pro Tag, bei Jugendlichen bei etwa 1,3 Litern am Tag unter normalen Bedingungen. Bei hohen Temperaturen und körperlicher Aktivität steigt der Trinkbedarf.

„Wenn bis Nachmittag die Temperaturen steigen und die Schüler einen anstrengenden Tag in der Schule hinter sich haben, sollte die Wasserflasche erst recht greifbar sein“, rät Ernährungswissenschaftlerin Anja Krumbe. „Es ist wichtig, dass Kinder regelmäßig trinken. Ihr Körper ist insgesamt wesentlich anfälliger für eine Austrocknung. Das liegt zum einen an ihrer geringen Körpergröße und ihrem Gewicht sowie am höheren Wassergehalt ihres Körpers“, erklärt die Expertin. „Darüber hinaus können sich Kinder nicht so effektiv an Klimaextreme gewöhnen wie Erwachsene.“

www.trinken-im-unterricht.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.