Nestlé Studie: Essverhalten von Kindern nach Schichten

Das Ernährungsverhalten unterscheidet sich nicht nur nach den Ernährungstypen, sondern auch innerhalb der verschiedenen sozialen Schichten. Auch wenn die Nestlé Studie 2011 gezeigt hat, dass 66% der Eltern sehr viel Wert darauf legen, dass sich ihre Kinder gesund ernähren, sieht die Sache je nach Schicht doch etwas anders aus. Denn schlüsselt man die Zahl je nach Schicht auf, ergibt sich schon ein etwas anderes Bild. Höher gebildete Eltern sorgen sich zu 81% um die gesunde Lebensweise ihre Kinder. In der Mittelschicht sind es noch 77%, während in Schichten mit niedriger nur zu 64% auf diese Dinge Wert geleget wird. Damit Kinder gesunde Lebensmittel herangeführt werden, gehört es auch zur Pflicht der Eltern, dass sie mit ihrem Nachwuchs dieses Thema besprechen. Das wird in der Ober- und Mittelschicht auch gemacht. Ist nur ein Kind vorhanden, sprechen 84% der Gutverdienern mit ihren Kindern (Mittelschicht 77%). Ist der soziale Status einer Familie niedrig, sinkt die Zahl allerdings auf 50%. Sind dort drei oder mehr Kinder vorhanden, sprechen nur noch 22% der Eltern mit ihren Kindern über gesundes Essen (Ober- und Mittelschicht jeweils 48%). Recht deutlich werden die Unterschiede der Schichten, wenn man sie die Verwendung von Bio-Produkten anschaut. Die spielen mit 28% zwar auch in der Oberschicht keine herausragende Rolle, doch in ärmeren Familien finden sie mit 5% kaum statt. Hier ist der hohe Preis der Bio-Produkte sicher ein Grund, warum man ihn weniger auf den Tischen findet. Natürlich ist es nicht immer leicht, seinen Kindern eine gesunde Lebensweise zu vermitteln. Sie sind dem Einfluss der Freunde ausgesetzt, auch hat man nicht die Zeit oder Lust sich ausgiebig mit dem Thema zu beschäftigen. Doch wie halten Sie es in Ihrer Familie? Suchen sie gezielt das Gespräch mit den Kindern, wenn es um eine gesunde Ernährung geht?

Kurzfassung der Nestle Studie 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.