Rezepte für die Schulmensa – Frühjahrstagung in Heide

Ob bei Ausrüstung, Nachrüstung oder Zuschuss – viele Mensen liegen den Schulträgern schwer im Magen. Eine sachliche Diskussion über die Kosten ist jedoch schwierig, geht es doch um nichts Geringeres als die Gesundheit unserer Kinder. An dieser Stelle setzt ein Beratungstag zum Thema „Nachhaltiger Betrieb von Schulmensen“ an, der am 9. März 2011 an der Fachhochschule Westküste (FHW) in Heide stattfindet. Mitveranstalter ist der Schleswig-Holsteinische Gemeindetag. Die Initiatoren haben Kompetenzen aus den Bereichen Ernährung, Betriebswirtschaft, Informatik und Bauplanung sowie Soziologie und Psychologie gebündelt und werden das vielschichtige Thema praxisnah aus allen Richtungen beleuchten. So entwickeln sie einen ersten Leitfaden, der bei der Planung oder Umstrukturierung der Räumlichkeiten und der Ausstattung sowie beim Betrieb helfen soll. Wichtig ist, dass die Beratung unabhängig von kommerziellen Ausrüster- oder Betreiberinteressen erfolgt, so dass sich Verantwortliche wirklich eine fundierte Meinung bilden können.

Die Begleitung der Interessengruppen in der Planungs- und Umsetzungsphase wird als mittel- bis langfristiger Prozess verstanden. Antje Korthals von der FHW, Koordinatorin des Projekts: „Das fängt schon an bei der Ankündigung des Vorhabens und der Gesprächsführung mit den Eltern an und endet mit der Frage der Vertragsgestaltung mit externen Anbietern. Jede Schule ist anders, aber das systematische Herangehen ist immer ähnlich.“ Zentrale Tagungsbeiträge kommen von Martina Goetz, Fachfrau für Ernährung, selbst Ausbilderin und Betreiberin einer Schulmensa, von Paul-Hinrich Wichers, beratender Ingenieur und Mensaplaner, sowie von Birgit Braun, Leiterin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung. Der Beratertag richtet sich vor allem an Schulträger aus Schleswig-Holstein, aber auch Schulleitungen und Elternvertreter sind herzlich willkommen. Die Teilnehmerzahl ist auf 80 begrenzt.

Anmeldeformulare (Anmeldeschluss 25. Februar 2011) sowie weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.