Schulverpflegung ein Wachstumsmarkt für apetito

Im Geschäftsberichts 2011 der apetito Gruppe, Rheine wird dazu ausgeführt: „Inzwischen gibt es in allen deutschen Bundesländern Ganztagsschulangebote in Verbindung mit einer Schulverpflegung – allerdings mit ausgesprochen unterschiedlichen Ausprägungen, die im vergangenen Jahr eine differenzierte Marktbearbeitung verlangten. Kleinere Schulen forderten passende Verpflegungslösungen ebenso wie die großen Schulzentren. Darüber hinaus waren die Ansprüche auch in Anbetracht der heterogenen Altersstufen der Schüler verschieden. Insbesondere bei den jungen Menschen in den weiterführenden Schulen galt es, die Akzeptanz der Mensa zu steigern, um angesichts zahlreicher Alternativangebote höhere Teilnehmerquoten zu erzielen.  An dem Marktwachstum konnte apetito im zurückliegenden Jahr hervorragend partizipieren und ein sattes Umsatzplus verzeichnen. Mit seinen modernen gastronomischen Angeboten, zum Beispiel dem Buffetkonzept auch schon für die ganz jungen Schüler, lag das Unternehmen voll im Trend. Aber auch Leistungen etwas abseits des eigentlichen Mittagessens spielten eine wichtige Rolle. Das Dekorations- und Bekleidungskonzept, das im Berichtsjahr neu entwickelt wurde, sorgte dafür, dass die Mensa mehr und mehr zu einem „Wohlfühlort“ wurde. Konzepte wie „Knigge für Teens“ oder eine Mitbestimmungsplattform für Schüler im Internet unter dem Namen „mensa-check.de“ trugen dazu bei, die Verpflegung noch schülergerechter weiterzuentwickeln. Mit apetito als Verpflegungsanbieter wurden im Berichtsjahr erste Einrichtungen nach den DGE-Qualitätsstandards zertifiziert und mit dem Logo „Schule plus Essen = Note 1“ ausgezeichnet.“

Quelle:Geschäftsbericht 2011der apetito Firmengruppe, S.32

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.