Schulverpflegung frisch, attraktiv und abwechslungsreich produziert

Wie eine abwechslungsreiche und gesunde Küche in der Schul- und Kitaverpflegung funktionieren kann verdeutlichte ein Kochseminar des DNSV Partners Elro, der dazu in die Bonnet Showküche Deutschland juwitality, der Betriebsgastronomie der juwi AG nach Wörrstadt eingeladen hatte. Die Juwi AG zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien. Die juwi-Köche bereiten von montags bis freitags unter der Leitung von Küchenchef Jens Kottke hochwertige Menüs mit frischen Produkten aus der Region zu. Die Kantine der juwi AG bietet regionale Gerichte, davon immer eins vegetarisch. Man sei deshalb auch Stolz darauf, dass man zu den veggiefreundlichsten Restaurants und Caterern in Deutschland gehöre, betont der Küchenchef. Der auch die Anleitung der angereisten Elro-Gäste übernahm die an diesem Nachmittag sich von der Größe des Bonnet Kochblocks und seiner außergewöhnlichen Leistungsfähigkeit der Module überzeugen konnten. Es gab auch ausreichend Zeit sich von den anwesenden Elro Verantwortlichen die mit Geräten der Schweizer Firma ausgestattete Großküche erklären zu lassen. Im Mittelpunkt des Interesses standen aber die Bonnet Module mit deren Hilfe Elro eine Schulküche Realität werden lassen kann, die gerade mal 2,5 Meter misst und mittels der z.B. bis zu 150 Schüler*innen täglich mit einem frischen, attraktiven und abwechslungsreichen vor Ort gekochten Mittagessen versorgt werden können. An diesem Abend kochten die Teilnehmer unter Anleitung von Jens Kotte eine Dreigang-Menü, welches viel Lob und Anerkennung erhielt.  Sichtlich zufrieden mit der Veranstaltung zeigten sich Hans Gertsch, Frank Wüstemann und Uwe Kreuter vom Verkauf Deutschland der Elro-Großküchen GmbH.