+++Sodexo nicht verantwortlich – Eltern fordern Abschaffung von Großküchen – Förderalismus schützt nicht vor dem Virus+++

28.092012 16:00 Uhr

Die Deutsche Presse-Agentur berichtet von 1100 Fällen in Brandenburg, 2000 in Sachsen und 600 in Thüringen. In Berlin  sind nach Angaben knapp 2200 Kinder betroffen. Die verbraucherpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Nicole Maisch, kritisierte unterdessen, dass noch immer ein nationaler Krisenstab mit Durchgriffsbefugnissen fehle. Die aktuellen Erkrankungen zeigten, dass Krisen nicht an Bundesländergrenzen halt machten. Dass die Behörden in den einzelnen Ländern nach eigenem Ermessen handeln, funktioniere in Krisensituationen nicht.

Essen für Kinder in Kitas und Schulen: Qualität vor Preis

„Ich fordere Frau Aigner auf, endlich Strukturdaten zur Situation, Qualität, Akzeptanz und Kostenstruktur der Schulverpflegung in Deutschland auf den Tisch zu legen.“Zu den massenhaften Erkrankungen von Schülern und Kitakindern im Zusammenhang mit der Mittagsversorgung erklärt die zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion Petra Crone

28.09.2012 15:00 Uhr

In Berlin 2176 Schüler sind erkrankt, 58 Schulen und 22 Kitas betroffen, teilte die Senatsverwaltung Verwaltung auf Anfrage der Berliner Medien mit.  Sodexo hat eine Verantwortung an der massenhaften Magen-Darm-Erkrankungen von Kindern in mehreren Bundesländern zurückgewiesen. Die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen gelieferten Essen und Erkrankungen lasse derzeit keinerlei Rückschlüsse zu, teilte das Unternehmen mit. Es gebe nach wie vor keinen Beleg für einen Zusammenhang zu den Essenslieferungen. Eltern meldeten sich allerdings bereits mit grundsätzlicher Kritik an der bisherigen Essensversorgung an Schulen und Kindertagesstätten zu Wort. Die Politik nun endlich die richtigen Konsequenzen ziehen, so forderte es z.B. der Stadt- und Kreiselternrat in Chemnitz. Sie verlangten ein steuerfinanziertes, kostenfreies Schul- und Kita-Essen. Der Berliner Landeselternausschuss fordert die Abschaffung von Großküchen in Bildungseinrichtungen.

Das rbb-Fernsehen sendet zum Thema heute zum Freitagabend ein „rbb spezial“ um 20.15 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.