„VegEze“ soll auch Kinder dazu bringen, mehr Gemüse zu essen

Die iOS-App „VegEze“ http://apple.co/2FP1eIS kombiniert gesunde Ernährungspläne und Rezepte mit effektiven Mini-Games, um Usern das Essen von Gemüse schmackhaft zu machen. Researcher der Commonwealth Scientific and Industrial Research Organisation http://www.csiro.au haben hierzu herausgefunden, dass rund 80 Prozent der App-Nutzer es durch die Spiele geschafft haben, auf ihr Tagesminimum von drei Stück Gemüse zu kommen.

Belohnung für Siege

„VegEze schlägt einfache und unterhaltsame Wege vor, um sich gesund zu ernähren und mehr Gemüse zu essen, beginnend mit drei Stück zum Abendessen. Die App hilft auch dabei, die tägliche Gemüse-Aufnahme zu verfolgen, damit Sie wissen, wie gut Sie darin sind. Nehmen Sie auch an der 21-Tage-Challenge teil und werden dafür belohnt, dass Sie mehr Gemüse essen“, schreiben die Betreiber im App Store. Die Challenge „Do 3 at Dinner“ war zudem Teil einer Forschungsstudie, die Nutzer dazu aufgefordert hat, 21 Tage lang während ihres Abendessen mindestens drei Gemüsesorten zu essen. Das Spiel verschickte zudem ermutigende Erinnerungen an die Nutzer und wurde mit zusätzlichen Belohnungen ausgestattet, um die Motivation hochzuhalten. Die Ergebnisse zeigen, dass von den 4.000 australischen Personen, die die App heruntergeladen und an der Studie teilgenommen haben, rund 80 Prozent das Ziel erreichten. Der bedeutendste Anstieg des Gemüsekonsums konnte bei fettleibigen Personen, insbesondere bei Männern, festgestellt werden: Sie erhöhten ihren Verzehr von Gemüse um 30 Prozent.

Erwünschte Helfer-App

Das Fazit der Forscher: Spiele, die in eine App integriert sind, können eine effiziente Lösung zur Bekämpfung unzureichenden Gemüsekonsums sein. Bei Nutzern kommt die Anwendung bislang gut an. „Eine einfache Möglichkeit, die Gemüseaufnahme und -vielfalt mit Beispielen zu verfolgen. Nimm doch auch mal Herausforderungen an und schau, ob du dich danach besser fühlst“, kommentiert ein Nutzer im Store. Andere schreiben zudem darüber, dass ihnen die vielen Möglichkeiten der App gefallen – insbesondere, weil sie viel über eine gesündere Ernährung lernen.

(pte)