Vernetzungsstelle Kitaverpflegung MV ist an den Start gegangen

v.l.n.r.: Ministerin Manuela Schwesig, Ministerium für Soziales und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern, Minister Dr. Till Backhaus, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern , Dr. Margit Bölts, Leiterin Referat Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung, DGE, Bonn, Roswitha Bley, Projektleiterin Vernetzungsstelle Kitaverpflegung in Mecklenburg-Vorpommern, DGE, SchwerinDie Vernetzungsstelle Kitaverpflegung in MV hatte  zur Auftaktveranstaltung eingeladen und unter den zahlreichen Gästen war auch landespolitische Prominenz angereist. Die Tagesveranstaltung gab einen Überblick zu aktuellen Themen, u. a. durch Vorträge aus Wissenschaft und Praxis zur Kinderernährung und zu den „Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“ der DGE. Ziel der neu eingerichteten Vernetzungsstelle Kitaverpflegung in MV ist es, Tageseinrichtungen bei der Gestaltung der Verpflegung aktiv zu unterstützen, um den Kindern qualitätsgesicherte Verpflegungsangebote bereitzustellen. Dr. Margit Bölts, Leiterin Referat Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung, DGE, Bonn moderierte die Kick-off Veranstaltung.  Ministerin Manuela Schwesig, Ministerium für Soziales und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern und Minister Dr. Till Backhaus, Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern überbrachten Grußworte und bezeugten mit ihrer Anwesenheit, welche Bedeutung die Landesregierung nicht nur der neuen Vernetzungsstelle Kitaverpflegung beimisst, sondern betonten, dass gerade das Thema Gesunde Ernährung in den Kitas und Schule in MV einen zentralen Stellenwert in ihrer Arbeit einnehmen. Roswitha Bley, Projektleiterin Vernetzungsstelle Kitaverpflegung in Mecklenburg-Vorpommern, DGE, Schwerin präsentierte die Ziele und Aufgaben der neuen Vernetzungstelle. Aufgabe der neuen Vernetzungsstelle Kitaverpflegung ist es, auf Basis der 2009 erschienenen „Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder“, die Bereitstellung von Speisen und Getränkeangeboten nach ernährungswissenschaftlichen Empfehlungen auszurichten. Träger der Vernetzungsstelle ist die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE), die mit ihrer „Sektion Mecklenburg-Vorpommern“ schon seit 17 Jahren aktuelle Fragen zum Thema  Essen und Trinken aus wissenschaftlicher Sicht   beantwortet und sich landeswei  für ein gesundheitsförderliches Ernährungsverhalten der Bevölkerung engagiert. Die vernetzungsstelle verstehe sich als Ansprechpartnerin unter anderem für Kita-Träger, Ministerien, Elternvertreter, pädagogisches und hauswirtschaftliches Personal sowie Caterer, sagte Projektleiterin Roswitha Bley. Geplant sei, so Bley auch eine Befragung, wie viele Kitas in MV über eine eigene Küche verfügen und wie viele über Caterer versorgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.