Volle Power – mit dem richtigen Schulfrühstück

  1. Ein Bestandteil aus der weißen Kategorie, der Milch und den Milchprodukten. Das kann das Glas Milch zum Frühstück, der Quark oder Frischkäse auf dem Vollkornbrot oder -brötchen oder der Joghurt (pur oder mit frischen Früchten sein). Sie liefern Proteine und Calcium, die der Körper zum Wachsen braucht.
  2. Ein Bestandteil aus der Kategorie bunt, der Obst- und Gemüsefraktion. Das kann pur zum Knabbern, im Müsli oder auf dem Brot sein. Sie liefern dem Körper Vitamine und Mineralstoffe, die für den reibungslosen Ablauf sämtlicher Vorgänge im Körper erforderlich sind.
  3. Ein Bestandteil aus der goldbraunen Kategorie, den Zerealien. Diese können in Form von ungesüßtem Müsli, Getreideflocken oder Vollkornbrot bzw. -brötchen dargereicht werden. Sie liefern neben Kohlenhydraten, die der Körper zu Glucose, dem Treibstoff für das Gehirn umwandelt, auch Ballaststoffe, die schon bei den Kleinen die Darmgesundheit fördern bzw. erhalten.

„Schul-Snacks“ – fix und fertig ist meist ungesund
In Sachen Schul-Snacks hat sich die Industrie so einiges einfallen lassen, doch viele als Zwischenmahlzeit gedachte Snacks werden schnell zur Kalorienbombe, wenn man den Fett- und Zuckergehalt der Schokoriegel und zuckersüßen Getränke ansieht. Damit sind sie meistens auch sündhaft ungesund! Wenige Produkte eigenen sich tatsächlich für eine nährstoffreiche Ernährung. Eine Alternative bei der Komponente goldbraun, wenn morgens mal keine Zeit zum Brote schmieren bleibt, sind ein oder zwei Knäckebrotscheiben mit Saaten oder Käse und Kürbiskernen als Belag (z. B. von Dr. Karg), die auch unbelegt gut schmecken und nebenbei wertvolle Ballaststoffe und Mineralstoffe liefern. Auch diese sollten jedoch durch Produkte der Kategorie weiß und bunt ergänzt werden. Bei der Auswahl solcher Convenienceprodukte sollte darauf geachtet werden, dass vor allem natürliche Bestandteile zur Herstellung verwendet werden und nicht hauptsächlich Fett und / oder Zucker als Geschmacksträger dienen.

Das Pausenbrot
Das richtige Pausenbrot kann wahre Wunder wirken, da es der fallenden körperlichen und geistigen Leistungsbereitschaft entgegen steuert. Auch hier kann die Faustregel weiß, bunt und goldgelb verwendet werden! Ideal ist ein leckeres Brot mit einem nährstoffreichen Belag aus magerer Wurst, Schinken oder Käse. Dazu eine Möhre, knackige Radieschen oder ein Stück Obst. Milch oder Jogurt runden diese Zwischenmahlzeit ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.