WDR: Schul-Essen: Verpflegung aus der Großküche / Appetitlich

Im Rahmen der TV-Sendung markt, dem Wirtschafts- und Verbrauchermagazin im WDR Fernsehen, wurde ein Beitrag zum Thema Schulverpflegung gesendet, u.a. mit Unterstützung der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Oecotrophologie, Hospitality Services und Arbeitswissenschaft. Das Schulessen in NRW hat keinen guten Ruf.  Der Ernährungswissenschaftler Jens Wetterau von der Hochschule Niederrhein beschäftigt sich seit zehn Jahren mit dem Thema Schulverpflegung und stellt ein schlechtes Zeugnis aus: 200 Schulkantinen untersuchte Jens Wetterau im Rahmen einer Studie. Ergebnis: 90 % erhielten die Schulnote mangelhaft. Im Schulgesetz von NRW kommt das Thema Schulessen nicht vor. Auf Nachfrage teilt das Schulministerium telefonisch mit, für die Schulmahlzeiten seien allein die Städte und Kommunen zuständig. „Nachmittagsunterricht ist in NRW selbstverständlich geworden – und damit auch das Mittagessen in der Schule. Doch nicht alle Schulen sind gut dafür ausgerüstet. Oft wird das Essen von Großküchen geliefert – und das ist nicht immer appetitlich, wie markt herausgefunden hat:“

zum ——–>TV-Beitrag

Positionen des DNSV zum Thema

Unterschriftenformular für die MwSt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.