Wie steht es um die Kinderernährung in unserem Land?

Antwort darauf gibt Diplom-Ökotrophologe und Buchautor Uwe Knop in einem exklusivem Interview für das Fachmagazin Schulverpflegung. „Grundsätzlich bestens. Wir leben de facto in „Schlaraffia Germania“. Noch nie in der deutschen Geschichte gab es ein derart vielfältiges Angebot an nahezu allen denkbaren Lebensmitteln und Mahlzeiten in bester Qualität, höchster Sicherheit und zu anständigen Preisen, die es jedem ermöglicht, auch mit kleinem Geldbeutel, gut einzukaufen. Erziehungsberechtigte und KITA/Schulleiter müssen einfach nur dafür Sorge tragen, dass die Kinder an diesem „Ernährungsparadies“ teilhaben können – denn das liegt vollumfänglich in deren Verantwortung, da die Kids noch zu jung sind, um sich selbst zu versorgen. Ergo gilt es sowohl für Abwechslung und Vielfalt als auch für Frische und Genuss auf dem Kinderteller zu sorgen und dem Nachwuchs immer wieder neue kulinarische Erlebnisse zum Probieren zu kredenzen.“

Lesen Sie das Interview in der nächsten Ausgabe der Schulverpflegung.