12. Deutscher Kongress Schulverpflegung in Coronazeiten

Eine qualitativ hochwertige Schulverpflegung ist ein wesentlicher Faktor für die Entwicklung des Genussverhaltens von Kindern, die die Tischgäste der Gastronomie von Morgen sind – deshalb richtet das Deutsche Netzwerk Schulverpflegung e.V. (DNSV) in 2020 den 12. Deutschen Kongress Schulverpflegung aus. Dieser findet am 6. November 2020 in der Wartehalle Berlin (Julie-Wolfthorn-Straße 1, 10115 Berlin) statt.

Schulverpflegung ist ein ganzheitliches Problem

Schulverpflegung ist ein ganzheitliches Problem und geht weit über die aktuellen Angebote hinaus. Die bestehenden, gut gemeinten Systeme und Ansätze werden den gegenwärtigen Anforderungen vielfach leider nicht gerecht – heißt es von Seiten des DNSV. Schulverpflegung zu verbessern, kann nicht heißen, nur Details zu verbessern, sondern es gilt die Funktionsweise und Finanzierung des Gesamtsystems auf den Prüfstand zu stellen. Der Kongress widmet sich der Frage, wie ein Umbau der Steuerungssysteme gestaltet werden muss, damit die Rahmenbedingungen für die Schulverpflegung nachhaltig verbessert werden. Wie muss das Angebot der Schulverpflegung sein, damit es Schülern gut geht und sie sich beim Essen wohlfühlen?

In Berlin trifft sich dazu das Deutsche Netzwerk Schulverpflegung mit der Branche des Außer-Haus-Marktes, mit Experten aus Politik, Unternehmen, Verbänden, Wissenschaft und Verbraucherorganisationen, Kommunalen Ebenen (Schulämter, Landesinstitute), Träger der Schulen, Schulvertreter, Cateringunternehmen, Eltern- und Schülervertretern. Durch die Beteiligung internationaler Gäste wird über den nationalen Tellerrand hinausgeschaut.

Programm zum 12. Deutschen Kongress Schulverpflegung

9 bis 9.30 Uhr

Eintreffen der Teilnehmer & Anmeldung – Kaffee & Co.

9.30 Uhr

Begrüßung durch den Veranstalter, Dr. Michael Polster, Vorsitzender DNSV

10 bis 10.30 Uhr

Keynote: Uwe Knop „Essen, was schmeckt“

10.30 bis 12 Uhr

Thema „Stadt oder Caterer – wer soll das Schulessen organisieren?“

  •             Moderation: Dr. Michael Polster
  •             Anja Köchermann, Stadt Göttingen: „Eine Stadt kocht für ihre Kinder“
  •             Stefan Gerhard, IGS, Braunschweig: „Wie eine moderne Schulküche aussieht“
  •             René Karsten, Helden Catering, Stockelsdorf: „Intelligente Schulmensaproduktion“

12 bis 13 Uhr

Mittagspause & Networking, Markt der Möglichkeiten

13 bis 14 Uhr

Thema: „Befragt und analysiert“

  •             Moderation: Prof. Dr. Steffen Wittkowske
  •             Marwin Dierßen, Universität Vechta, „Umfrageergebnisse – So wollen Schüler essen, CDFS Berlin“

14 bis 15 Uhr

Thema: „Schulessen als Lobby für Energie & Klima“

  •             Moderation: Prof. Dr. Steffen Wittkowske
  •             Michael Scharp, Berlin: „Klimaschonende Schulküche“
  •             Stefan Marquard, Poing, „Das Stefan-Marquard-Prinzip fürs Schulcatering“

15.30 bis 16 Uhr

Kaffeepause inkl. Vergabe Goldener Teller 2020 (16 Uhr)

16 bis 17 Uhr

Thema: „Claims abstecken, oder warum sind optimale Rahmenbedingungen heute so wichtig?“

„Goldene“ Podiumsdiskussion mit Trägern des Goldenen Tellers des DNSV

  •             Moderation: Dr. Michael Polster
  •             Stefan Marquard
  •             Anja Köchermann
  •             Stefan Gerhard
  •             Rolf Otto
  •             Wilfried Hähnchen
  •             Johann Lafer
  •             Steffen Wittkowske
  •             Stefan Wassmuth, Vorsitzender Bundeselternrat,
  •             Rolf Hoppe, 1. Vorsitzender des Verbands Deutscher Schul- und Kitacaterer (VDSKC)

17 Uhr

Ende des Kongresses

Anmeldung zum Kongress

Wer sich zum 12. Deutschen Kongress Schulverpflegung am 6. November 2020 anmelden möchte: –>hier. Die Kosten pro Teilnehmer liegen bei 50 Euro bzw. 25 Euro für Studenten (jeweils inkl. MwSt.). Schirmherr der Veranstaltung ist der bekannte Koch Stefan Marquard, der im Interview erzählt, warum er sich für gute Kita- und Schulverpflegung engagiert.