4. Deutscher Schulleiterkongress – rund 2.000 Teilnehmer werden erwartet

didacta 2014 _DSLK
Medienpartner DNSV; Der Vorsitzende im Vorbereitungsgespräch mit den Veranstaltern des DSLK 2015, (2.v.l.)

Digitale Medien halten immer mehr Einzug in unser Leben – auch in den Schulen sind sie nicht mehr wegzudenken. Wie Lehrkräfte und Schulleitungen diese Herausforderung meistern können, erfahren sie vom 12.-14. März 2015 beim Deutschen Schulleiterkongress (DSLK). Gemeinsam mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft werden sie sich über aktuelle Konzepte für eine moderne Schule informieren. Traditionell gehört außerdem der „Blick über den Tellerrand“ zum DSLK – dieses Jahr werden u. a. Margot Käßmann, Ranga Yogeshwar und Paul Breitner in Düsseldorf verschiedene Aspekte ihrer Arbeit präsentieren. Veranstalter sind erneut der Verband Bildung und Erziehung (VBE) und der Informationsdienstleister Wolters Kluwer Deutschland (WKD). Darüber hinaus erfahren Schulleitungen auf dem DSLK, wie die Aufgaben, die zum Unterricht zusätzlich dazukommen, am besten bewältigt werden können. Deswegen werden auch in diesem Jahr wieder Hauptreferenten aus verschiedenen interdisziplinären Bereichen den Teilnehmern Impulse für ihre tägliche Arbeit geben. Unter anderem weist Margot Käßmann, die Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum 2017, auf die Bedeutung von Religionsunterricht für alle Kinder hin. Der ehemalige Fußballspieler Paul Breitner zeigt Parallelen zwischen Schule und Sport auf, der Wissenschaftler Ranga Yogeshwar legt neue Wege der Wissensvermittlung an Schulen dar.
Zum DSLK 2015 werden rund 2.000 Teilnehmer erwartet. Das Interesse am DSLK ist ungebrochen und die Nachfrage nach Fort- und Weiterbildung ist weiterhin enorm, so die Veranstalter.
www.deutscher-schulleiterkongress.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.