apetito begrüßt Initiative rund um den Nutri-Score

Der Verpflegungsanbieter apetito AG hat auf veränderte Rezepturen hinsichtlich weniger Zucker, Fette und Salz hingearbeitet. Das Unternehmen begrüßt deshalb die Entscheidung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) für eine einheitliche Kennzeichnung wichtiger Nährwerte durch den Nutri-Score. Ein übergreifendes Team aus Produktentwicklung, Ernährungsberatung, Marketing und Qualitätssicherung hat zum Sortimentswechsel jetzt im Herbst mehr als 300 Menüs und Menükomponenten angepasst. „Uns ging es nicht um eine pauschale Reduzierung von Salz, Zucker und Fetten, sondern um einen sinnvollen Ausgleich in der Rezeptur. Schließlich tragen diese Zutaten wesentlich zum Geschmack bei“, sagt Dr. Doris Becker, Leiterin Ernährungswissenschaft und -beratung.