Blockchain, Big Data und Cloud

Der Hamburger Blockchain-Spezialist Deepshore und das auf angewandte Mathematik und High-Performance-Computing ausgerichtete Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin (Zuse-Institut Berlin, ZIB) haben eine Forschungskooperation geschlossen. Ziel ist die Entwicklung völlig neuer IT-Infrastrukturen, in denen erstmals Blockchain- und Big-Data-Technologien zusammengeführt werden. Das Projekt wird nicht nur durch die Bundesregierung gefördert, sondern die Zukunft der IT von großen und kleinen Unternehmen nachhaltig verändern. Deepshore bringt in die Kooperation seine praktische Erfahrung aus Blockchain- und Big-Data-Projekten mit großen Handelsunternehmen wie z. B. der METRO ein und setzt gemeinsam mit dem ZIB auf den Forschungsergebnissen des Instituts auf.  Blockchain: Die Blockchain ist eine dezentrale Datenbankstruktur, die digitale Transaktionen transparent und revisionssicher verzeichnet.

Foto: Forscherteam (v.l.n.r.): Falk Borgmann, Michael Brünker, Thorsten Römer (alle Deepshore), Dr. Florian Schintke, Robert Schmidtke (beide Zuse-Institut Berlin) und Mario Christ (Deepshore) vor dem Berliner Büro des Blockchain-Spezialisten Deepshore GmbH,

Quelle: ots