Bundeselternrat: Schulverpflegung ist ein Querschnittsthema

Der Bundeselternrat begrüßt die Qualitätsoffensive für Schulverpflegung des
Bundesgesundheitsministers Gröhe. „Dieses ist ein wichtiger Baustein im Rahmen
der von der KMK geforderten gesundheitlich orientierten Schulentwicklung!
Vielerorts wird es derzeit allenfalls als Randthema behandelt “, so Michael Töpler,
frisch gewählter Vorsitzender des Bundeselternrates „Noch viel zu häufig hängt die
Qualität der Schulverpflegung vom Engagement einzelner Eltern, Fördervereine,
Pädagogen oder Schulträger ab. Das Schulessen ist ein curriculares
Querschnittsthema, welches im Schulentwicklungsprozess eine große Rolle spielen
sollte. Insbesondere für die Beteiligung der Schülerinnen und Schüler bieten sich
hier viele Möglichkeiten.“
Die gemeinsame Erklärung durch Bundesgesundheitsminister Gröhe, durch
Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Schmidt und die
Kultusministerkonferenz, vertreten durch die Berliner Bildungssenatorin Scheeres,
wird vom Bundeselternrat als hoffnungsvolles Zeichen gewertet, dass die
Erkenntnisse der nun veröffentlichten bundesweiten Studie von Prof. ArensAzevedo
(Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, HAW) zum
Versorgungsgrad und zur Versorgungsqualität der Schüler auch flächendeckend
umgesetzt werden! In diesem Zusammenhang fordert der Bundeselternrat
einheitliche Rahmenbedingungen für qualitativ hochwertige Schulverpflegung. Dazu
gehört auch, juristische bzw. verwaltungstechnische Hürden auf allen Ebenen
auszuräumen.
Der Anstieg von ernährungsbedingten Krankheiten in den letzten Jahren und der
immer frühere Ausbruch bei Kinder und Jugendlichen lässt auch den immensen
volkswirtschaftlichen Schaden erkennen, der hier schon heute zu verzeichnen ist.
Die unter dem Druck des demographischen Wandels stehende Schullandschaft darf
gerade dieses wichtige Strukturproblem an Schulen nicht aus dem Augen lassen.
Hierzu sagt die stellvertretende Vorsitzende des Bundeselternrates, Erika TakanoForck:
„Unsere Gesellschaft muss fit für die Zukunft gemacht werden! Dazu muss
jetzt erkannt werden, dass es einer großen Anstrengung bedarf, die Schulen mit
einem ganzheitlichem Bildungsansatz zukunftsfähig zu machen! Das Schulessen ist
hier ein sehr wichtiger Baustein“.

www.bundeselternrat.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.