Bundesweite Aktionstage ‚Essen in Mehrweg‘

Essen zum Mitnehmen ist voll im Trend. In Zeiten von Corona ist die Nachfrage noch einmal deutlich gestiegen. In der Takeaway-Gastronomie wird Essen überwiegend in Einwegverpackungen ausgegeben. Diese belasten Klima und Umwelt. Dabei sind umweltverträglichere Mehrwegalternativen verfügbar und deren Angebot ab 1. Januar 2023 sogar Pflicht. Seit dem 3. Juli dieses Jahres sind einige Einwegverpackungen aus Kunststoff, beispielsweise Styropor, bereits ganz verboten. An den Aktionstagen beteiligen sich bundesweit bereits über 40 Partner wie Stadt- und Kommunalverwaltungen, Abfallwirtschaftsbetriebe, Klimaschutzbeauftragte, Zero Waste-Initiativen und Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen. Am 2. Oktober findet das 2. Forum „Essen in Mehrweg“ online statt.