DNSV trifft Jamie Oliver

Es geht um die Haltung der Kinder zu dem, was sie essen, muss sich verändern, so eine der zentralen Aussagen des Britischen Spitzenkoches, der sich seit Jahren u.a. auch für gutes und gesundes Schulessen engagiert. Bei einem Brainstorming im kulinarischen Rahmen im Berliner Restaurant eins44 netzwerkten mit ihm wichtige Macher aus der Berliner Foodbranche, darunter auch das MdB Renate Künast.  Diskutiert wurde über Fragen, wie es gelingen kann, einen Weg zu finden, um die Ernährung von Kinder und Jugendlichen, somit auch die Schulverpflegung optimal und nährstoffreich zu gestalten. Dreh- und Angelpunkt seien dabei die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, darin eingeschlossen vor allem der Schutz von Kindern vor der Werbung für Junk Food. Dies sei ihm ein besonderes wichtiges Anliegen. Oliver formulierte dabei den Wunsch um Zusammenarbeit mit den deutschen Vertretern, gerade im Bereich langfristiger Erziehung und Bildung. Ernährung sei ein Querschnittsthema und betreffe alle Bereiche der Gesellschaft. Er begrüßt die Initiative des DNSV zur Durchsetzung einer täglichen warmen Mahlzeit für alle Schüler und Schülerinnen.

Abschließend signierte er sein neues Kochbuch „ONE“, welches mehr als 120 Rezepte – für leckere, unkomplizierte One Pot-Gerichte, die garantiert satt und glücklich machen – enthält. Das Beste: Jedes Rezept besteht aus nur acht oder weniger Zutaten – das heißt minimaler Vorbereitungsaufwand, kaum Abwasch und maximale Entspannung.