Elro Fachplaner-Seminar stellte sich auch Fragen der Schulverpflegung

Unter dem Thema „Schule isst Coolinarisch & Klimaneutral?“ beschäftigten sich die Teilnehmer im Schweizer Bremgarten auch mit dem Thema Schulessen. DNSV Unterstützer und Förderer Elro hatte sich dazu Unterstützung durch dessen Vorsitzenden geholt, der verdeutlichte, dass der Speiseraum zu einer Erfahrungswelt, in der Kommunikation, der sozialen Interaktion und zur Möglichkeit zum Entspannen durch die Gesamtgestaltung wird. Das Design und das Mobiliar sollen dies ermöglichen. Dabei spielen Akustik, Licht, Luft und Temperatur sowie der Einsatz von Materialien, Farben und Dekorationen eine wichtige Rolle. Leben, lernen und wohlfühlen, seien dabei die zentralen Begriffe der Raumplanung von Schulmensen. Besondere Bedeutung kommt dabei auch der klimaneutralen Schulküche zu, dies bedeute letztlich die Umkehrung des Klimawandels durch den Einsatz entsprechender Lebensmittel, denn der Energieverbrauch sei einer der Schlüsselfaktoren für die Klimabelastung. Etwa 15 bis 20 Prozent aller Treibhausgasemissionen lassen sich auf unsere Ernährung zurückführen, damit bekomme die Schulverpflegung eine besondere Verantwortung und die beginne schon bei deren Planung im Küchen- und Mensabereich. Auch Elro habe dazu entsprechende Technikangebote: Die perfekte Schulküche.