Ernährungsrat Berlin: Das heutige Ernährungssystem ist ein zentraler Klima-Killer

Was wir essen und trinken, ist für 21 bis 37 Prozent der klimaschädlichen Gase verantwortlich. Sonnenklar ist also, dass ohne eine Ernährungswende kein Klimaschutz zu haben ist! Noch ist der neue Berliner Koalitionsvertrag nicht öffentlich – wir hoffen sehr, dass Rot-Grün-Rot das Thema Ernährung endlich seiner Bedeutung entsprechend angeht. Im 20-seitigen Maßnahmenkatalog zum Klimaschutz, den Rot-Rot-Grün noch im Juni und damit in der alten Legislaturperiode verabschiedet hatte, steht zum Thema Ernährung leider kein einziges Wort. Hoffnung macht hingegen der aktuell veröffentlichte Koalitionsvertrag der Ampel, in dem bis 2023 die Entwicklung einer Ernährungsstrategie in Aussicht gestellt wird.

zum Dokument: —>Webversion