Förderung für nur 31 Schulen in Thüringen

In Thüringen erhalten in diesem Jahr 31 Schulen Zuschüsse vom Land zur Qualitätssteigerung des Schulessens. Doch wegen der Corona-Pandemie steht nun weniger Geld zur Verfügung als geplant. Es reicht nur für 31 teilnehmenden Schulen. Statt der ursprünglich veranschlagten 4,5 Millionen Euro sind in diesem Jahr nur noch zwei Millionen Euro – und damit weniger als die Hälfte. Pro Portion gibt das Land 1,30 Euro dazu. Werden ausschließlich Bio-Produkte verwendet, sind es 1,80 Euro Zuschuss. Ziel ist eine Qualitätssteigerung des Schulessens. Auch Geld für die Verbesserung der Ästhetik der Mensen und Essensräume kann beantragt werden. (nach dpa)