Gebührenfreiheit: Berlin an der Spitze

Berlin setzt seinen Weg in Richtung kostenfreie Bildung fort, mehr als jedes andere Bundesland auf Gebührenfreiheit. Ab 1. August sind in Berlin die ersten beiden Hortjahre beitragsfrei, auch die bisherige Bedarfsprüfung fällt weg. Das Mittagessen in der Schule kostet ebenfalls nichts mehr, um jedem Kind eine warme Mahlzeit zu ermöglichen. Zudem gibt es für alle rund 360 000 Schüler eine Gratis-Jahreskarte für Busse und Bahnen, das Azubi-Jahresticket reduziert sich auf 365 Euro im Jahr. Die Kosten des Pakets belaufen sich nach Berechnungen der Finanz- und der Bildungsverwaltung auf bis zu 225 Millionen Euro jährlich. Die Entlastungen für Familien können erheblich sein. Sie summieren sich laut Senat bei einer Familie mit einem Schulkind und gut 50 000 Jahreseinkommen auf gut 1400 Euro im Jahr.