„Kids eat well“

„Gutes Essen schmeckt, ist gesund und sollte Energie spenden, das gilt nicht nur für uns Erwachsene“, sagt Paul Peters, General Manager des The Westin Grand München. Küchendirektor Dietmar Heiss und sein Team entwickelten die Münchner Version des „Westin Eat Well Menu for Kids“ mit Mini-Hühnchen-Burger, Vollkornpenne und zweierlei Saucen sowie zuckerreduzierten Cookies mit Mandeln und Nüssen. Und auch an die Experimentierfreude und Entdeckerlust der Kinder wurde gedacht: So können sie sich zum Beispiel ihr Müsli aus nahrhaften Flocken und saisonalem Obst selbst zusammenstellen. Angerichtet werden die Gerichte auf spielerische und damit für die kleinen Gäste interessante Art. So wird die Zucchini zum Schiffchen und das Früchtedessert kann vom Spießchen genascht werden.

„Kids eat well“ ist Teil der weltweiten Wellbeing-Kampagne, die das Wohlbefinden und die Gesundheit der Gäste der Westin Hotels in den Mittelpunkt stellt. Mit innovativen Partnerschaften und Angeboten werden Gäste und Mitarbeiter dazu inspiriert, neue Wege zum persönlichen Wohlbefinden zu entdecken. Die Kampagne beruht auf sechs Säulen: Feel Well, Work Well, Move Well, Eat Well, Sleep Well and Play Well. Das 2014 ins Leben gerufene „Eat Well Menu for Kids“ bietet nährstoffreiche und leckere Gerichte für Familien; die Speisekarte wurde in Kooperation mit den SuperChefs entwickelt, um Eltern mehr gesunde Optionen für ihre Kinder zu geben, wenn sie mit ihnen auf Reisen sind.

Das Westin Eat Well Menu for Kids gehört außerdem zum weltweiten Programm Westin Family. Dieses sorgt mit interaktiven Angeboten rund um den Globus, besonderen Annehmlichkeiten und dem Kids Club in zahlreichen Hotels und Resorts dafür, dass sich Familien in Westin Hotels rundum wohlfühlen. Weltweit wächst die Nachfrage nach Familienreisen, die Bedürfnisse dieser Zielgruppe werden spezieller. Beide Programme zielen darauf ab, Westins Engagement für Familien auf Reisen und deren Wohlbefinden zu verstärken.