London: Schulessen abgeschafft

Die konservative britische Regierung von Boris Johnson hat beschlossen, armen Kindern in den Herbst- und Weihnachtsferien kein gratis Schulessen mehr geben zu wollen – das war für viele Kinder die einzige warme Mahlzeit am Tag.

Der Manchester United Spieler Marcus Rashford wollte das nicht akzeptieren und hat eine Kampagne gestartet – gegen den Hunger von Kindern in Großbritannien.

Im Parlament stimmte die Mehrheit der Tory-Abgeordneten beschloss die Abschaffung der Schulmahlzeiten. (Quelle: kontrast.at)