Mittagessen wird 400 Kilometer transportiert

Mehr als vier Millionen Euro hat die Stadt Tettnang in den Bau von Mensa und Caféteria am Manzenberg investiert. Die Bewirtschaftung soll in Fremdregie erfolgen. Lediglich zwei Unternehmen hatten ein Angebot abgegeben. Mit dem Schuljahresbeginn im September geht die Mensa am Schulzentrum Manzeberg nun in Betrieb. Das Essen kommt einmal wöchentlich aus Wiebelsheim, einem Ort rund 400 Kilometer entfernt in Rheinland-Pfalz. Einmal in der Woche wird die Mensa in Tettnang nun mit Menükomponenten für das Mittagessen beliefert, die im Cook-and-Chill-Verfahren hergestellt werden.

—>ganzen Beitrag lesen

Quelle: schwäbische