Neue Bio-Siegel für brandenburgische Agrarprodukte

Das Landwirtschaftsministerium in Potsdam hat zwei neue Qualitätszeichen für brandenburgische Agrarprodukte eingeführt. Die beiden Brandenburger Qualitätszeichen basieren auf den Qualitätsprogrammen von Baden-Württemberg und sind beim Deutschen Patent- und Markenamt angemeldet und damit geschützt. Die Brandenburger Landesregierung beabsichtigt, die Qualitätszeichen bei Ausschreibungen in der Gemeinschaftsverpflegung als Auswahlkriterium heranzuziehen und in die Ernährungsstrategie des Landes aufzunehmen. Der Berliner Senat will im Rahmen der Berliner Ernährungsstrategie das Biozeichen bei Ausschreibungen berücksichtigen.

Quelle: Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) Brandenburg.

DNSV dazu: In Deutschland gibt es über 100 Ökolabels und Bio-Siegel, die die Einhaltung dieser Kriterien für die Herstellung ihrer Lebensmittel versprechen. Nun kommen 2 neue hinzu. Vorsicht beim Einkauf nach Qualitätszeichen—-> lesen Sie hier