„Neuro-Kommunikation – Besser führen, stärker wirken!“

Ihn können Sie auf dem Deutschen Schulleiterkongress vom 23. zum 25. März in Düsseldorf gleich zweimal sehen: Dr. Robin J. Malloy. Im Rahmen des Kongressschwerpunktes „Führungskultur“ geht der Inhaber der Trainskill GbR auf ein besonderes Thema ein: „Neuro-Kommunikation – Besser führen, stärker wirken! Steigern Sie Ihre Effektivität als Führungskraft“. Aktuelle Erkenntnisse der Neurobiologie und Genetik zeigen auf wie sehr Interaktion und Kommunikation zwischen Menschen bis auf die innersten Strukturen von Körper und Geist einwirken und vice versa davon bestimmt sind. Die Implikationen dieser Erkenntnisse sind von großer Bedeutung für ein erfolgreiches und nachhaltiges Lernen, Lehren und Führen. In seinem zweiten Vortrag verrät er, dass in jeder Schülerin und jedem Schüler ein Einstein steckt. Man muss nur wissen, welche Lehr- und Lernmethoden die Richtigen sind um das volle Potential jedes Kindes zu entfalten.

Der Deutsche Schulleitungskongress wird veranstaltet vom Informations-dienstleister Wolters Kluwer Deutschland (WKD) und dem Bundesverband Bildung und Erziehung (VBE). „Die Rückmeldungen zeigen uns: Unsere Teilnehmer schätzen ganz besonders die Mischung aus neuen Erkenntnissen der Wissenschaft, Workshops und den Beiträgen von Referenten, die nicht aus dem Bildungsbereich kommen“, sagt Michael Gloss, Geschäftsführer der Wolters Kluwer Deutschland GmbH. Für den DSLK 2017 hat die Kultusministerkonferenz wieder die Schirmherrschaft übernommen. „Das bestätigt die bundesweite Bedeutung des DSLK als führende Fachveranstaltung für Schulleitungen“, erklärt Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) und Mitveranstalter des DSLK.