Peb Symposium – 31. März 2011 in München

Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen hat multifaktorielle Ursachen – dem lässt sich durch einen gesunden Lebensstil entgegenwirken. Der moderne Lebensstil von Kindern und Familien ist häufig durch mangelnde Rhythmisierung von Ernährung, Bewegung und Entspannung geprägt. Das Symposium stellt den Zusammenhang zwischen Circadianer Rhythmik und (kindlicher) Gewichtsentwicklung in den Mittelpunkt. Es sollen der aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisstand unterschiedlicher Disziplinen zusammengeführt und wirksame Präventionsansätze identifiziert werden. Folgende Referenten konnten wir gewinnen:

  • Prof. Dr. med. Aloys Berg (Vorstandsvorsitzender peb)
  • Prof. Dr. Klaus Bös (KIT Karlsruhe)
  • Helmut Brunner (Bayerischer Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten) – angefragt
  • Prof. Dr. med. Martin Halle (TU München)
  • Dr. Manfred Hallschmid (Universität Lübeck)
  • Prof. Dr. med. Hans Hauner (Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin der TU München)
  • Prof. Dr. med. Berthold Koletzko (LMU München)
  • Prof. Dr. med. Rüdiger von Kries (LMU München)
  • Dr. Gesa Schönberger (Internationaler Arbeitskreis für Kulturforschung des Essens, Dr. Rainer Wild-Stiftung)
  • Prof. Dr. med. Klaus Völker (Universität Münster)
  • Günter Wagner (Institut für Sporternährung Bad Nauheim)

Programm Symposium „Ernährung, Bewegung, Entspannung – alles zu seiner Zeit“ am 31. März 2011 in München

Anmeldeformular

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.