Pizza ist bei Schülern heiß begehrt

Von Anika Etzholz Rottweil. Es läutet. Die fünfte Schulstunde ist zu Ende. Beim Öffnen der Mensatüren steigt einem der Duft von Pommes, Bratwurst, Spätzle und Schokoladen-Pudding in die Nase. Innerhalb weniger Minuten bildet sich eine lange Schlange vor der Essensausgabe von Menü zwei. Dort gibt es Pizza. Salami, Schinken oder Marg­herita – die italienische Spezialität ist bei der hungrigen Schülermeute heiß begehrt.

Endlich das Lieblingsgericht ergattert, steht die nächste Herausforderung an: ein Sitzplatz im Speisesaal muss gefunden werden. Obwohl die Schulmensa des Albertus-Magnus-Gymnasiums, des Leibniz-Gymnasiums, des Droste-Hülshoff-Gymnasiums und der Rottweiler Realschule mit 250 Sitzplätzen gut bestückt ist, kann es in den Stoßzeiten schon mal eine Weile dauern, bis ein freier Platz in Sicht ist.

Nach etwa 30 Minuten ist für die Schüler alles vorbei. Dann heißt es weiter Mathe, Deutsch oder Französisch pauken. In der Mensa geht die Arbeit auch ohne Schüler weiter. Was auf den Tischen stehen geblieben ist, darum kümmern sich die Mitarbeiterinnen der Metzgerei Meier, die für die Speisen der Mensa verantwortlich ist. Nudeln nachfüllen, die Salat-Theke neu bestücken und frische Teller bereit stellen – jeder hat seine Aufgabe…….

Quelle: Rottweil, Pizza ist bei Schülern heiß begehrt, Schwarzwälder-Bote,  26.10.2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.