Schulessen: Geld macht man mit Snacks

Hähnchenschnitzel mit Sauce, Gemüse und Nudeln stehen auf dem Speiseplan. „Klingt doch eigentlich nicht schlecht“, sagt Blumensaat. 3,50 Euro zahlen Schüler für das Gericht plus Dessert. Ein Caterer führt die Mensa für die Schule – aber der macht sein Geld eben auch mit Snacks. (..) Doch warum vergeht den Jugendlichen der Appetit? „In der Grundschule gehen noch 80 Prozent der am Nachmittag betreuten Schüler essen“, erklärt Ursula Tenberge-Weber von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung. In den weiterführenden Schulen sind es in NRW laut einer Studie nur noch 30 Prozent. Bei der Ursachenforschung tun sich alle Beteiligten schwer…

—->ganzen Beitrag lesen

Quelle: WAZ