Schulgartenarbeit Basis einer erfolgreichen Ernährungs- und Gesundheitsbildung

3. SGT NS / Autostadt Der 3. niedersächsische Schulgartentag, veranstaltet von dem  Niedersächsischen Kultusministerium, der Autostadt Wolfsburg, Inszenierte Bildung, und der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V., fand diesmal in der Autostadt (Wolfsburg) statt. Über 150 teilnehmende Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher und Interessierte an der Thematik Schulgarten trafen sich, um den Schulgarten als einen wichtigen Lernort – der den Rahmen und die Gelegenheit bietet, gerade jungen Menschen den unmittelbaren Bezug zu den Naturkreisläufen erfahrbar zu machen – in seinen vielen Facetten zu erörtern. 3. SGT NS Autostadt 2So war man sich einig, dass Schulgärten trotz ihrer enormen Potenziale noch immer ein viel zu wenig beachteter Lernort im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sind. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit sich Vorträge anzuhören und an unterschiedlichen Workshops teilzunehmen. Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ stand für alle Beteiligten ein Ideenaustausch auf

Die Veranstalter
Die Veranstalter

dem Programm, mit dabei auch das DNSV mit seinen Angeboten für eine optimale Schulverpflegung. Zahlreiche Beiträge von Schulen, Firmen, Umweltzentren und weiteren Schulgartenaktiven informierten über Aktivitäten und gaben hilfreiche Tipps. Anschließend verschafften sich die Teilnehmer einen Überblick über die unterschiedlichen Lernorte der Autostadt und besuchten unter anderem  einen Kräutergarten.

3. SGT Autostadt BAG Schulgarten MV 2014Am darauffolgenden Tag trafen sich 54die Mitglieder der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.