Syker Schulmensa auf „EssKurs“

Die Mensa der Grundschule Am Lindhof in Syke hat erfolgreich an dem Qualitätssiegel „Schule auf EssKurs“ der Verbraucherzentrale Niedersachsen im Schuljahr 2019/2020 teilgenommen. Die Corona Restriktionen haben bislang verhindert, dass die Verleihung des Qualitätszeichens stattfand. In der schulischen Großküche werden im Allgemeinen 500 Menüs für gleich sechs städtische Einrichtungen täglich frisch gekocht. Max Besch ist seit der Gründung im Jahr 2017 bestrebt, seine Küche und die Zusammenarbeit mit der Grundschule ständig fortzuentwickeln. Dies berichteten der Küchenchef, Beikoch Frederik Bogatzki und der Erste Stadtrat Thomas Kuchem jüngst in einem Pressegespräch.

Das Ergebnis des Qualitätsentwicklungsprozesses in Kooperation mit der Ernährungsberaterin:
1. Der Essensplan wurde in Gänze umgestellt. Pro Woche steht nur noch einmal Fisch und einmal Fleisch auf dem Speiseplan. Außerdem wird nur noch alle zwei Wochen eine süße Mahlzeit angeboten.
2. Die Mensa wurde deutlicher in den Vordergrund gerückt, durch eine Steigerung der Attraktivität und eine Öffnung nach außen.
In Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Grundschule Am Lindhof wurde eine Familienkochschule ins Leben gerufen, wo an einem Abend drei Familien in die Mensa kommen und zusammen mit dem Küchenchef kochen. Diese erfolgreiche Arbeit soll nach Aufhebung der Corona Beschränkungen fortgesetzt werden.
3. Die Zusammenarbeit mit der Schule wurde deutlich verbessert. Das Team der Mensa begleitet verschiedene Schulaktionen, z.B. Chorfest, Einschulungskaffee, etc. mit leckerem Essen / Catering.
4. Der Speisenplan wird bebildert, um den Eltern das Essen besser veranschaulichen zu können.
5. Ein Rezeptbuch wird von den Schülern mit deren Lieblingsrezepten erstellt.

Quelle: Rathaus Syke