Verteilung von kostenfreien Mahlzeiten an öffentlichen Schulen in Kairo ausgesetzt

Die ägyptische Regierung hat die Verteilung von kostenfreien Mahlzeiten an öffentlichen Schulen ausgesetzt, nachdem es in den vergangenen Tagen zu Massenvergiftungen gekommen war. Bildungsminister Tarek Schauki sagte im ägyptischen Staatsfernsehen, dass die Verteilung „bis auf weiteres“ ausgesetzt werde. Ein staatliches Komitee solle die Zwischenfälle untersuchen.Öffentliche Schulen in ländlichen und ärmeren Gegenden in Ägypten geben kostenfreie Mahlzeiten an Schulkinder heraus. Kritiker sagen, dass das Essen manchmal wegen schlechter Lagerung verderbe.

—>ganzen Artikel lesen

Quelle: Tag24