Erste vegane Schule in den USA

Bis zum Herbst 2015 soll die MUSE-School in Calabas, California, die erste rein pflanzenbasierte Schule der USA werden. Schon jetzt gibt es einmal die Woche ein veganes Mittagessen für die 140 Schüler, das zum Teil aus dem Schulgarten kommt. In den beinahe 50 Beeten bauen die Schüler einiges von dem Gemüse an, das später auf dem Teller landet. Je nach Saison könne der Garten 20 bis 50% der Lebensmittel für das Schulessen beisteuern, sagt ein Mitarbeiter der Schule.

Diese wurde 2006 von Schauspielerin Suzy Amis und ihrer Schwester Rebecca gegründet. Ihr Ehemann, Filmproduzent, Regisseur und Drehbuchautor James Cameron (Titanic, Terminator, Avatar), ist Direktor der ökologisch ausgerichteten Schule. Amis und Cameron leben beide seit 2012 vegan. Nicht nur die gesundheitlichen Gründe spielen für sie eine Rolle, sondern vor allem die negativen Auswirkungen der Herstellung von Fleisch- und Molkereiprodukten auf die Umwelt hätten sie zu diesem Schritt bewogen. Mit der Umstellung des Schulessens auf rein pflanzenbasierte Kost wollen sie den ökologischen Fußabdruck der Schule verringern.

Quelle: GV-nachhaltig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.