Gesunde Ernährung macht Schule

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie „Zukunft fairantworten“ setzt sich ARAMARK für soziale Projekte ein. Mit einer Spende unterstützt das Catering-Unternehmen in diesem Jahr das „Slow Mobil Frankfurt“, eine Kinderküche auf Rädern, die sich für eine gesunde Ernährung bei Kindern stark macht. Peter Amon, Vorsitzender der Geschäftsführung bei ARAMARK, übergab 7.200 Euro in Form eines symbolischen Schecks an Ralph Pflock, Gründungsmitglied von Junior Slow Frankfurt e.V. Mit dem Beitrag soll die Instandsetzung eines Traktors finanziert werden, der den rollenden Küchenwagen weiter in Fahrt bringt. „Damit schaffen wir die Möglichkeit, dass künftig weiterhin viele Kinder in den Genuss gesunder Ernährung kommen“, betonte Peter Amon. Das „Slow Mobil Frankfurt“, eine gemeinnützige Initiative von Junior Slow Frankfurt e.V., hat es sich zur Aufgabe gemacht, bei Kindern den Spaß am gesunden Essen zu wecken. Der bunte „Kinderkochwagen“ besucht Kindergärten und -tagesstätten, Schulen und Horte, um jungen Menschen Orientierungshilfe in Sachen guter Ernährung zu geben: Gemeinsam mit pädagogisch ausgebildeten Köchen lernen sie, mit frischen Lebensmitteln zu kochen. Anschließend können sich die kleinen Köche persönlich davon überzeugen, dass ihr zubereitetes Menü nicht nur gesund, sondern auch lecker ist. Gesundheitsbewusst, nachhaltig und beste Qualität – das sind auch die Maximen von ARAMARK. Der Catering-Dienstleister verantwortet unter anderem die Verpflegung in Kindertagesstätten und Schulen und legt dabei großen Wert auf eine gesunde Ernährung der kleinen Gäste. Dabei unterstützt ARAMARK einen ganzheitlichen Bildungsansatz und bietet Konzepte im Rahmen der Ernährungspädagogik an. Kitchen Partys, Kochkurse und Mottowochen – so macht gesunde Ernährung Spaß! Die Förderung des „Slow Mobil Frankfurt“ ist nur eines von vielen Beispielen für die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie von ARAMARK. Unter dem Motto „Zukunft fairantworten“ hat das Catering-Unternehmen sein nachhaltiges Engagement fest im Unternehmensleitbild verankert, mit dem Ziel, die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen und für die Zukunft zu erhalten sowie Verantwortung für soziale Themen zu übernehmen.

www.aramark.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.