Berliner Schulessen

Nach der großen Ausschreibung für Berliner Schulverpflegung im ersten Halbjahr 2020 erhalten viele Schulen neue Anbieter für das tägliche Mittagessen. Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie sind die Auswirkungen auf den zukünftigen Schulalltag und damit auf das Schulessen noch nicht absehbar. DIE SCHULKÖCHE (DSK) freuen sich auf die vielen neuen Schulen im Berliner Süden, die ab August 2020 mit einem frischen, abwechslungsreichen, schmackhaften und gesunden Mittagessen für Kinder und Jugendliche versorgt werden. Die DSK Die Schulköche GmbH ist ein erfahrener Anbieter für professionelles und modernes Catering für Schulen, wurde 2013 in Berlin gegründet und versorgt mehrere Grund- und Oberschulen sowie Kindergärten Neben der guten Zusammenarbeit mit den Schulen in allen Fragen rund um die Schulverpflegung steht besonders die Qualität der Mittagessen für die Schülerinnen und Schüler im Mittelpunkt des Berliner Familienunternehmens für Schulcatering. DIE SCHULKÖCHE sind seit Jahren BIO-zertifiziert und legen immer größten Wert auf frisch und nährstoffschonend zubereitete Mittagessen, die abwechslungsreich sind, den Kindern schmecken und die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler fördern. Deshalb kochen DIE SCHULKÖCHE täglich alles selbst mit modernster Kochtechnik nach eigenen Rezepturen speziell für Kinder jeden Alters nach den Empfehlungen für Kinderernährung wie dem DGE-Qualitätsstandard für Schulverpflegung und den Berliner Qualitätskriterien für die Schulversorgung. DIE SCHULKÖCHE bieten weit mehr als die Hälfte der Speisenkomponenten auf den Tellern der Kinder in Bio-Qualität an. Auch in Zukunft wird der Bio-Anteil im Schulmittagessen von DIE SCHULKÖCHE weiter erhöht, damit Berliner Kinder gesund und nachhaltig versorgt werden. (Quelle DSK)

DNSV dazu: Seit einem Jahr gibt es das kostenlose Schulessen für Grundschulen in Berlin . Mit dem neuen Schuljahr 2020/21 soll die Qualität des Essens weiter gesteigert werden, schrittweise soll der Preis pro Portion von 3,25 Euro auf künftig 4,36 Euro erhöht werden.Für Berlin bedeutet das entsprechend der Vorgaben des Senates: Nachhaltigkeit, Genuss, biologisch, fair gehandelt und fair produziert. Seit dem Frühjahr wurden Ausschreibungen für das Schulessen in Höhe von rund 500 Millionen Euro für die nächsten vier Jahre vergeben. Das Land Berlin zahlt demnach statt 3,25 Euro ab 1. August 2020 4,09 Euro und ein Jahr später 4,36 Euro. Parallel soll der Bioanteil auf zunächst 30 Prozent und ab August 2021 auf 50 Prozent steigen. DSK sind auf dem richtigen Weg dazu.