Deutsche Lehrerverband warnt vor Regelbetrieb

Der Deutsche Lehrerverband warnt davor, zu früh zum vollständigen Schulbetrieb zurückzukehren. Die Schulen könnten schnell zum Corona-Superspreader werden, sagte Verbandspräsident Meidinger dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Für die Beschulung vollständiger Klassen und ständigen Präsenzunterricht müsse es ein völlig neues Hygienekonzept geben. Das müssten die Kultusminister zusammen mit den Gesundheitsbehörden rasch entwickeln, so Meidinger. Nach monatelangen Corona-Einschränkungen dürfen in Hamburg vom 18. Juni an wieder alle Kinder die Kindertagesstätten besuchen. Der Vorsitzende des Bundeselternrats, Stephan Wassmuth, hat z. B. scharfe Kritik an der Rückkehr zum Regelbetrieb an Grundschulen in Schleswig-Holstein geäußert.Neue Zahlen aus Israel zeigen, dass Schulen zu Infektionsherden werden können. Auch das Thema Atemschutzmasken müsste neu auf den Tisch, so Meidinger. Wenn Abstände nicht mehr eingehalten werden können, müsste eine Maskenpflicht im Klassenzimmer wie etwa in China und Südkorea erwogen werden. (nach dpa)