Mensa nimmt an KEEKS-Projekt teil

Die vom Gymnasium im Kannenbäckerland genutzte Schulmensa in Höhr-Grenzhausen nimmt am KEEKS-Projekt. „KEEKS“ steht dabei für „Klima- und Energieeffiziente Küche in Schulen“.
Das Projekt nimmt dabei verschiedene Rahmenbedingungen der Schulverpflegung und der Mensa genauer unter die Lupe: So steht eine Analyse der Speisepläne im Hinblick auf die Energie- und Klimabilanz auf dem Programm. Hier geht es besonders um die Emission von Treibhausgasen bei der Herstellung, der Verarbeitung und dem Transport der Lebensmittel. Ein weiterer wichtiger Faktor der Klimawirksamkeit, der untersucht wird, ist die Technik in der Küche fürs Kühlen, Kochen, Spülen, Warmhalten und Beleuchten. Die Ergebnisse werden am Schluss des Projektes in einer Präsentation vorgestellt. Und hier werden mit den erhobenen Daten die vollständigen Wege der Speisen vom Anbau der Lebensmittel bis zur Entsorgung der Essensreste unter klimarelevanten Aspekten berücksichtigt. Es werden dann Möglichkeiten zur Verbesserung und Optimierung aufgezeigt, diskutiert und ggfs. mögliche Änderungen im Betrieb der Schulküche festgelegt.

Quelle: Gymnasium im Kannenbäckerland