Ernährungsstudie 2011: So is(s)t Deutschland 2011

[youtube]73TDUWu8FSc?[/youtube]

Die Bundesbürger entwickeln sich immer mehr zu „Mobile Eatern“. Zu diesem Schluss kommt die diesjährige Studie „So is(s)t Deutschland“, die von der Nestlé Deutschland AG auf der Internationalen Grünen Woche vorgestellt wird. Zwar wünschen sich zwei von drei Deutschen Ruhe beim Essen, doch nimmt sich nur jeder Zweite (45 Prozent) bewusst Zeit dafür. Bei den Jüngeren führt die Entstrukturierung der Tagesabläufe dazu, dass Hauptmahlzeiten immer häufiger durch Snacks ersetzt werden. Dagegen achten die Bundesbürger beim Kauf von Lebensmitteln wieder weniger aufs Geld. Nur noch 39 Prozent gaben an, dass ihnen der niedrige Preis sehr wichtig ist, bei der letzten Studie vor zwei Jahren waren es noch 48 Prozent. Der Anteil der Verbraucher, die bewusst Bio-Produkte kaufen, ging dagegen um drei auf 16 Prozent zurück.

(Halle 17, Stand 101, Kontakt: Hartmut Gahmann, Telefon: +49 69 66712366, E-Mail: hartmut.gahmann@de.nestle.com)

nestle_studie_2011_wandel_des_alltags pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.